dynamis hat zum Ziel, die Energiewende als Gemeinschaftswerk so umzusetzen, dass Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen, Schichten und Milieus daran mitwirken können. Hierfür entwickeln und begleiten wir dynamis Labs an unterschiedlichen Orten in Deutschland und darüber hinaus. Labs, die auf dem Willen der dortigen Bevölkerung basiert und von uns unterstützt werden.

 

Diese Labs bedeuten:

  • Wir schaffen Experimentierräume, in denen Nutzer/Bürger/jedermann technologische Innovationen im Alltag einsetzen und ausprobieren können.
  • Wir erfahren so, wie Nutzer/Bürger/jedermann mit Ideen und Lösungen umgehen und können mit Hilfe zielgerichteter wissenschaftlicher Methodik Handlungsmuster identifizieren.
  • Wir finden neue Ansätze um soziale Praktiken besser verstehen und voraussehen zu können und diese mit politischen, technologischen und systemischen Interessen zu vereinen.
  • Wir schaffen übertragbares Wissen.

Bisher wird die Diskussion über die Energiewende zu sehr auf ökonomische, technische und juristische Aspekte reduziert. Zentrale gesellschaftliche Risiken, Chancen und Herausforderungen werden nicht ausreichend berücksichtigt.

 

Wie lässt sich eine faire und gerechte Teilnahme aller erreichen – im Hinblick auf wirtschaftliche Beteiligung, politische Mitbestimmung und die Verwirklichung von Lebenschancen? Diese Frage entscheidet über den Erfolg der Energiewende und sie wird wegweisend für den Umgang mit Dezentralität und die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung der Energieversorgung sein. Local Entrepreneurship kann hier für die Lösung gesellschaftlicher Probleme sehr viel wirksamer sein als Top-Down aufgesetzte Förderprogramme oder bürokratisch entwickelte Programme.

 

Im Umbau hin zu einer dezentralen, auf erneuerbaren Energien beruhenden Energieversorgung liegen erhebliche gesellschaftliche Potentiale. Mit den Dynamis Labs leisten wir einen Beitrag dazu, diese Potentiale zu identifizieren und helfen mit, sie zu heben.