Wer hat ausgewählt? Die Jury

Die Projekte werden von einer sechköpfigen Jury ausgewählt. Diese besteht aus vier externen Fachleuten und sozialen Innovatoren sowie zwei Vertretern der Projektpartner:
efq_jury Kopie

Denis Bittner (l.) ist Gründer und CEO des nachhaltigen Start-ups envuco (zuvor AIBerry) und Gewinner des „Power-to-idea“-Wettbewerbs 2017.


Claudia Heinrichs (2. vl.) ist Gründungsmitglied des Kreativ-Netzwerks Herten, Künstlerin und verfügt als Mitarbeiterin der Stadtentwicklung über langjährige Erfahrung im Bereich Quartiersmanagement.


Dr. Lea Schmitt (3.vl.) ist Referentin für Kommunikation, Strategie und Teilhabe bei der stadteigenen Projektentwicklungsgesellschaft MWSP (Mannheim). Von August 2013 bis September 2016 war sie Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projekts „Rahmenprogramm zur Umsetzung der Energiewende in den Kommunen des Ruhrgebiets“ am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI).


Don Dahlmann (3.vr.) ist Lead Editor für den Bereich „Automotive & Mobility“ bei gruenderszene.de. Er ist seit vielen Jahren als Journalist, Autor und PR-Berater tätig. (war leider kurzfristig verhindert)


Dr. Klaus Kordowski (2.vr.) ist Projektmanager im Bereich Klimawandel der Stiftung Mercator. Aus dem kommunalen Klimaschutz kommend, begleitete er bei der Stiftung unter anderem das Forschungsprogramm „Energiewende Ruhr“.


Dr. René Mono (r.) ist Geschäftsführer der 100 prozent erneuerbar stiftung und Mitinitiator der Kooperation dynamis. Als Berater, Lehrbeauftragter und Autor gilt sein Engagement einer dezentralen und sozial nachhaltigen Energiewende.